Energie sparen und Heizkosten senken!

Der goldene Oktober legt sich aktuell noch richtig ins Zeug und beschert uns weiter angenehm milde Temperaturen. Doch schon bald werden uns kältere Temperaturen bevorstehen. Damit du es dann daheim trotzdem schön warm und kuschelig hast, bist du wohl, wie die meisten, auf eine funktionierende Heizung angewiesen. Wir wollen dir heute Tipps an die Hand geben, wie du unbeschwert, effizient und kostensparend durch die kalte Jahreszeit kommst.

Richtig Lüften

Ein wichtiges Thema ist die korrekte Lüftung deiner Wohnung. Wir empfehlen dir, mindestens zweimal täglich (früh und abends) oder nach Bedarf die Wohnung komplett mit Frischluft zu versorgen. D.h. so viele Fenster und Innentüren wie möglich komplett zu öffnen, damit es auch ordentlich durchziehen kann. 5-10 Minuten sollten ausreichen, um die Luftmassen auszutauschen. In dieser Zeit solltest du sämtliche Heizkörper ausschalten. Über eine längere Zeit gekippte Fenster hingegen sind wenig sinnvoll und führen bei gleichzeitig laufender Heizung zu deutlich höheren Heizkosten.

Richtig Heizen

In allen Wohnräumen ist eine Temperatur von ca. 20 Grad absolut ausreichend. Diese Temperatur erreichst du normalerweise, wenn dein Heizkörper auf Stufe 3 eingestellt ist. Eine Ausnahme stellt das Schlafzimmer dar, hier sind 18 Grad völlig in Ordnung. Generell besagt die Faustregel, dass ein Grad weniger ca. sechs Prozent an Heizkosten spart. Du solltest darauf achten, dass keine größeren Möbel oder Vorhänge den Heizkörper verdecken. So kann die Heizung ihre Wärmeenergie gleichmäßiger an die Räume abgeben. Nachts oder wenn du nicht zu Hause bist, kannst du die Heizung natürlich herunterregeln. Allerdings macht es energietechnisch wenig Sinn, die Heizung komplett abzuschalten, da die Wohnung sonst auskühlt und das erneute Aufheizen enorm viel Energie kostet.

Mit diesen Tipps kommst du hoffentlich gut und gemütlich durch den Winter und sparst dir nebenbei noch den ein oder anderen Euro.

2018-10-14T13:27:59+00:00